Gruppenfunktionen als Schlüssel für den Teamerfolg

Wenn Du Dein Team von außen betrachtest wirst Du bemerken, dass sich Gruppenmitglieder stark darin unterscheiden, wie sie sich in der Gruppe verhalten. In Gruppen gibt es Mitglieder, die lieber Führung übernehmen. Dann gibt es Personen, die sich unterordnen und sich an passender Stelle mit Sachbeiträgen hervortun. Wieder andere scheinen nur darauf zu warten, in einen Angriffsmodus zu wechseln. Schließlich gibt es Gruppenmitglieder, die Beiträge zum allgemeinen Wohlbefinden leisten. Diese Verhaltensweisen sind kein Zufall. Es sind notwendige Gruppenfunktionen.

Wie bei einem guten Gericht kommt es auf die Zusammensetzung dieser Zutaten an. Alle Funktionen sind notwendig und haben eine bestimmte Aufgabe. Alle diese Gruppenfunktionen müssen jedoch auch in einer guten Balance sein.

Diagnose der Gruppenfunktionen

Mache Dich doch einmal daran, Dein Team zu analysieren, welche Gruppenfunktionen vorkommen. Dazu kannst du folgende Tabelle benutzen:

FunktionErkennbar an...Absicht
FührungsfunktionVorschläge machen
Vorgangsweise festlegen
Koordinieren
Entscheiden
Richtung bestimmen
Sachorientierte FunktionSachbeiträge geben
Sacharbeit voranbringen
Ergebnisse liefern
Wir-bildende FunktionBeiträgen, die positive Emotionen fördern
Betonung der gemeinsamen Ziele
Kohäsion der Gruppe herstellen
Opponierende FunktionKritisieren
In-Frage-stellen
Alternative Wege finden
Verhindern von Fehlern

Wenn in Deinem Team diese Gruppenfunktionen gut repräsentiert sind – alles OK.
Gibt es bei Deinem Team aber bestimmte Funktionen gar nicht, so überlege Dir woran das liegt. Fördere dann die Entwicklung Deines Teams, indem Du Veränderungen vornimmst. Mach das aber unbedingt mit Deinem Team gemeinsam.

Viel Erfolg dabei.

Jedes Team kann in die Situation kommen, dass Spannungen und Konflikte unlösbar erscheinen. Hier ist professionelle Hilfe von außen wichtig. Gerne unterstütze ich Dich und Dein Team dabei

Bitte teilen. Vielen Dank
Ich footnotes